Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
6. August 2009 4 06 /08 /August /2009 14:00
Klappentext

Eins ist Kate sofort klar, als Jarrod in ihre Klasse kommt. Irgendetwas ist anders an ihm. Er scheint von einer magischen Aura umgeben. Kate ist fasziniert, denn mit Magie und Zauberei kennt sie sich aus. Ihre Großmutter Jillian ist eine „Hexe“. Das sagen jedenfalls die Leute. Kein Wunder, dass auch Jarrod Kate zunächst für verrückt erklärt, als sie ihm Zauberkräfte andichtet. Doch schon bald wird klar, dass Jarrod mehr mit Magie zu tun hat, als ihm lieb ist.

Eine zarte Liebe, ein schrecklicher Fluch, ein mächtiger Zauberer und eine abenteuerliche Reise ins Mittelalter – die Geschichte von Kate und Jarrod ist spannend von der ersten bis zu letzten Seite.

Autor

Marianne Curley wurde 1959 in Windsor/ New South Wales (Australien) geboren. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern an einem kleinen Ort an der Küste von New South Wales. Nachdem sie zunächst in einer Anwaltskanzlei gearbeitet hat, widmete sie sich später ausschließlich dem Schreiben. „Im Kreis des Feuer“ ist ihr erster Roman für jugendliche Leser.

Inhalt

Nachdem Jarrod den gesamten Chemieraum durch Kräfte zerstört hat, die ihm nicht bewusst sind, macht Kate sich auf die Suche nach der Ursache und den Grund, warum Jarrods Familie von Ungeschicklichkeit und Naturkatastrophen verfolgt wird. Kate findet schnell heraus das der uneheliche Halbbruder von Jarrods königlichen Vorfahren die gesamte Familie verflucht hat. Jarrod streitet aber alles ab, bis sein kleiner Bruder von einem Fluss mitgerissen wird und er von seinen Eltern die schrecklichen Vorfälle vor seiner Geburt erfährt. Gemeinsam mit Kate unternimmt er eine Reise ins Mittelalter um den Fluch zu zerstören und seine Familie von den schrecklichen Qualen zu befreien. 

Fazit

Ein fesselndes Buch, welches unterstrichen wird von fiesen Mitschülern, der allgemeinen Verweigerung zum Glauben an Magie und einer jugendlichen Liebe. Die Autorin beschreibt detailliert ein Abenteuer, welches es bis jetzt noch nicht in dieser Art gab; Jarrods unglaubliche Kräfte, die wahrscheinlich jeder einmal in seinem richtigen Leben hätte, die allgemeinen Zickereien von Klassendivas und die Zweifel eines jungen Mannes der plötzlich aus seinen Lebensregeln gerissen wird, machen dieses Buch wahrlich empfehlenswert.

 

geschrieben von Marvin - Marvins Welten

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by kreative-literatur - in Buchrezensionen
Kommentiere diesen Post

Kommentare