Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
11. August 2009 2 11 /08 /August /2009 16:33
Gestern Nacht habe ich ein Lied im Radio gehört (folgt weiter unten), welches mich zu diesem Gedicht angeregt hat. Im Nachhinein muss ich sagen, dass das Lied nicht zu hundert Prozent das Gedicht wiederspiegelt, aber dem schon sehr nahe kommt, auch wenn mir die Wortwahl des Sänger nicht gefällt. Aber Musik gehört ja auch zur Kreativität ;-)


Eine laue Sommernacht

Einmal noch, dich sehen, spüren,
Die Sterne beobachten mit dir,
Eine laue Sommernacht,
Das Feuer entfacht ist.

Prasselnde Flammen, glühende Leidenschaft,
Das Firmament strahlend schön,
Schaut zu - sieht weg
Nur noch eine Nacht.

Einmal noch, dich sehen, spüren,
Dem Glück hingeben,
Immer wieder genießen das Gefühl,
Einfangen - eine Nacht nur.

Die Welt ruhen lassen, sie schlafen,
Unserer Liebe hingeben,
Körper in einem Spiel sich befinden,
Im beruhigenden Einklang.

Einmal noch, dich sehen spüren,
Über deine Haut fahren,
Deine Lippen Küssen,
Gefühle in Extase erleben.




Diesen Post teilen

Repost 0
Published by kreative-literatur - in Gedichte
Kommentiere diesen Post

Kommentare

moni 08/19/2009 23:38

hey, das lied hab ich schon so lang "gesucht", aber nie mehr gehört.
ich mag es eigentlich nicht besonders, aber es verbindet sich mit einer erinnerung. einer ganz speziellen, der ich nun einfach mal ein bissle nachhängen werde...

danke für diesen speziellen moment :-)

lg moni

kreative-literatur 08/19/2009 23:43


Gerne doch. Freut mich dass du es gefunden hast.

Einen wundervollen und vorallem stressfreien Abend, ganz ohne Bananen und Geschrei wünsch ich dir ;-)